© 2018 by Attractive Media GmbH | Dachauer Str.44a | 80335 München | Deutschland |Geschäftsführer: Alex Khan  

Registergericht: Amtsgericht München | Registernummer: HRB 178758 | Steuer-Nr.: 143/116/31064 | USt-IdNr.: DE264609294

Datenschutzerklärung

AGB AUTOHAUS KONGRESS

  1. Gegenstand des Vertrages & Umfang der Leistungen
     

Der Auftragnehmer verpflichtet sich, folgende Dienstleistungen für den Auftraggeber auszuführen. Dem Auftraggeber ist bewusst, dass die folgenden Preise nur für Neukunden während des Kongress AUTOHAUS Zukunft 2025 gültig sind und einen 50%igen Rabatt auf die regulären Preise des Auftraggebers beinhalten: 

    •   Starterpaket (99 EUR): Analyse Ihres facebook & Instagram Accounts (falls vorhanden) +      
         2 Verbesserungsvorschläge + 30 minütiges Beratungsgespräch

    • Silberpaket (499 EUR): Analyse Ihrer Facebook & Instagram Accounts (falls vorhanden) +
        5 Verbesserungsvorschläge für Ihren Auftritt & Werbeideen für den Verkauf von
        Neuwägen, Zielgruppenanalyse + 60-minütiges Beratungsgespräch + Analyse Ihres
        Werbekontos

    • Goldpaket (999 EUR): Analyse Ihrer Facebook & Instagram Accounts (falls vorhanden) +
        10 Verbesserungsvorschläge für Ihren Auftritt & Werbeideen für den Verkauf von 
         Neuwägen, Gebrauchtwägen & Aftersales + Zielgruppenanalyse + ½ Tag Workshop in
         unserer Agentur + Analyse Ihres Werbekontos (falls vorhanden) + ihrer Website und 
         Optimierungsvorschläge

    • Platinumpaket (4.999 EUR): Analyse Ihrer Facebook & Instagram Accounts (falls
        vorhanden) + 15 Verbesserungsvorschläge für Ihren Auftritt & Werbeideen für den Verkauf
        von Neuwägen, Gebrauchtwägen & Aftersales + Zielgruppenanalyse + 1 Tag Workshop  
        bei Ihnen + Analyse Ihres Werbekontos (falls vorhanden) + Analyse ihrer Website  
        Optimierungsvorschläge + Analyse ihrer Fotos & Videos & Verbesserungsvorschläge +
        Analyse von 10 passenden Markenbotschaftern auf Instagram + Erstellung einer
        individuellen Social Media Strategie
       

Der Auftragnehmer erklärt sich damit einverstanden, die aufgeführten Leistungen fachgerecht vorzunehmen. Die vereinbarte Vergütung bezieht sich ausschließlich auf die an dieser Stelle genannten Dienstleistungen. Werden von Auftraggeber darüber hinausgehende Leistungen angefordert, wird der Auftragnehmer mit einer zusätzlichen Vergütung bedacht.

2. Vergütung 
 

Auftragnehmer und Auftraggeber vereinbaren für die Erbringung oben beschriebener Dienstleistungen eine Vergütung in Höhe der in 1. beschriebenen Preise zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Leistungen werden spätestens 14 Tage nach Einreichung der Rechnung bezahlt. Der Betrag wird auf folgendes Konto überwiesen:

Empfänger: Attractive Media GmbH

IBAN: DE46701500001000759108

BIC: SSKMDEMM

Geldinstitut: Stadtsparkasse München

Verwendungszweck: wird in der Rechnung angegeben

Eine gesonderte Stundenaufstellung bzw. aufgeschlüsselten Aufstellungen über die erbrachten und beauftragen Stunden der Dienstleistung („Stundenaufstellungen“) hat der Auftragnehmer aufgrund der vereinbarten Vergütungspauschale nicht vorzulegen.

3. Abnahme
 

Auftraggeber und Auftragnehmer einigen sich vor Erstellung der Dienstleistungen auf einen Terminplan mit den entsprechenden Fristen. Diese sind insbesondere von Seiten des Auftragnehmers einzuhalten. Abgenommen sind die Leistungen, sofern seitens des Auftraggebers nicht zeitnah Beanstandungen erfolgen. Er hat dabei die spezifischen Charakteristika des Mangels (Art, Umfang, Ort, Zeit etc.) ausführlich zu beschreiben. Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die beanstandeten Mängel zeitnah zu beseitigen und entsprechend nachzubessern.

 

​4. Haftung

Der Auftragnehmer haftet dem Auftraggeber nach den gesetzlichen Bestimmungen in vollem Umfang für Schäden, die er, die von ihm eingesetzten Erfüllungsgehilfen oder Nachunternehmer und deren Erfüllungsgehilfen im Rahmen der oder im Zusammenhang mit der Auftragstätigkeit zu Lasten des Auftraggebers vorsätzlich oder fahrlässig verursacht. Die Parteien sind sich darüber einig, dass der Auftragnehmer keinerlei Haftung für die Inhalte der durchgeführten (Werbe-)Maßnahmen übernimmt, da diese vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt werden. Der Auftraggeber stellt den Auftragnehmer von sämtlichen geltend gemachten Ansprüchen Dritter frei, es sei denn, dass ein vorsätzliches Verhalten des Auftragnehmers oder eines von ihm eingesetzten Erfüllungsgehilfen vorliegt.

5. Kündigung

Der Dienstvertrag endet, sobald die Dienstleistung vollbracht wurde und die vereinbarte Vergütung auf dem Konto des Auftragnehmers eingegangen ist. Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.


 

6. Geheimhaltung
 
  1. Der Auftragnehmer verpflichtet sich, über alle ihm bekannt gewordenen oder bekannt werdenden Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse des Auftraggebers Verschwiegenheit zu wahren und alle im Zusammenhang mit der Vertragsabwicklung erlangten Unterlagen und Informationen vertraulich zu behandeln. Der Auftragnehmer verpflichtet sich ferner, die vertrauliche Behandlung dieser Informationen und Unterlagen durch seine Arbeitnehmer und etwaig von ihm eingesetzten Nachunternehmern und deren Arbeitnehmern sicherzustellen.

  2. Der Auftragnehmer ist zur Weitergabe von Unterlagen und Informationen im Sinne des Absatzes 1 nur mit Zustimmung des Auftraggebers berechtigt. Dies gilt nicht, soweit der Auftragnehmer gesetzlich gegenüber Behörden oder Banken zur Offenlegung und/oder Herausgabe der Unterlagen verpflichtet ist.

  3. Die in den vorstehenden Absätzen festgelegten Verpflichtungen bestehen auch über die Beendigung dieses Dienstleistungsvertrags hinaus fort.

7. Erfüllungsort
 

Auftragnehmer und Auftraggeber einigen sich darauf München zum Erfüllungsort und Gerichtsstand für die Klärung etwaiger Streitigkeiten aus diesem Vertrag zu machen.

8. Sonstiges
 

Der Auftragnehmer bestätigt, dass alle von ihm gemachten  Angaben gewissenhaft und wahrheitsgetreu erfolgten. Darüber hinaus verpflichtet er sich, den Auftraggeber über sämtliche vertragsbezogenen Änderungen zeitnah zu informieren. Der Auftragnehmer ist berechtigt, mit dem Namen sowie eines Logos des Auftraggebers im geschäftlichen Verkehr als Referenz zu werben.

 

​9. Schlusssbestimungen
 
  1. Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dieses Formerfordernis kann weder mündlich noch stillschweigend aufgehoben oder außer Kraft gesetzt werden.

  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder unwirksam werden, so wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll eine gültige Bestimmung treten, die sinngemäß dem Vertrag entspricht und durchführbar ist. Entsprechendes gilt, sofern sich bei der Vertragsabwicklung zeigen sollte, dass einzelne Bestimmungen undurchführbar sind.